100% beste Qualität bestehend aus: 0% synthetischen Aromen 0% künstlichen Farbstoffen 0% künstlichen Konservierungsstoffen 0% geschmacksverstärkenden Zusatzstoffen 0% Gentechnik = Genuss mit gutem Gewissen
 100% beste Qualität bestehend aus:0% synthetischen Aromen0% künstlichen Farbstoffen0% künstlichen Konservierungsstoffen0% geschmacksverstärkenden Zusatzstoffen0% Gentechnik= Genuss mit gutem Gewissen    

So bleibt Ihr Brot frisch

Das richtige Aufbewahren ist entscheidend. Unterschiedliche Rohstoffe und Herstellungsarten entscheiden, wie lange Backwaren frisch bleiben. Bei Weizengebäcken ist dies eine kurze Zeitspanne. Brot sollte immer bei Zimmertemperatur und nie im Kühlschrank aufbewahrt werden. Kühle Temperaturen trochnen das Brot aus und es fängt schneller an zu altern.

 

 

Weizenbrote, sollte man täglich frisch verzehren. Hier ist die Frischhaltung schwierig, da diese Brote eine knusprige Kruste haben.

 

 Roggen- Roggenmischbrot, werden am besten in Frischebeutel gelagert. Diese geben die entweichende Feuchtigkeit ggf. an die Brote zurück. Es wird ein Austrocknen verhindert. Den Frischebeutel immer wieder verschließen, damit das Brot bis zum Schluss saftig bleibt.

 

Weizenbrötchen ( Benterlinge )

Diese sollten innerhalb weniger Stunden nach dem Kauf gegessen werden. Nach 3-4 Stunden nimmt die Kruste die Feuchtigkeit aus der Luft auf und wird weich.

Deshalb backen wir mehrmals täglich frisch für Sie. 

 

Roggenbrötchen

Durch die Versäuerung des Roggenmehls nehmen die Teige mehr Feuchtigkeit auf, so dass ein  Roggenbrötchen  eine längere Verzehrfrische hat. Sie halten ihre knusprige Kruste und ihre samtige Krume länger als Weizenbrötchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bäckerei Konditorei Benter